.

Unfassbares


Amoklauf der Homolobby: Heteros sind krank

 

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ist die “Bildungsgewerkschaft” im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Sie ist mit Abstand die größte Interessenorganisation im Bildungswesen und umfasst bundesweit 16 Landesverbände.

Amoklauf der Homolobby: Heteros sind krankGanz oben auf ihrer Agenda steht – wie immer in “Schulangelegenheiten” – “Gender Mainstreaming” sowie “Lesben- und Schwulenpolitik”. Die GEW ist laut eigenen Angaben “parteipolitisch unabhängig, aber weder unpolitisch, noch unparteiisch.” und “machen sich stark für ein demokratisches, zukunftsorientiertes Bildungswesen.”

Wie dieses “zukunftsorientierte Bildungswesen” aussehen soll verrät man uns im hauseigenen Programm:“Lesbische und schwule Lebensweisen – ein Thema für die Schule” (PDF gesichert, falls das Machwerk “verschwinden” sollte)”. So pendle ich also zwischen Terrasse und Schreibtisch hin und her und während ich alle 10 Minuten eine Zigarette rauche und Frischluft tanke um den Dreck erstmal kurz zu verdauen, den ich mir da reinziehe – und mich krampfhaft zwinge NICHT in der Sekunde in die Tasten zu hauen – stosse ich auf das Ende meiner Geduld. Auf Seite 20 erscheint ein “Fragebogen für Heterosexuelle” den der/die Unterrichtende offensichtlich mit den lieben Kleinen durchgehen soll. Und der hat´s wahrlich in sich! Ehrlich – ich denke nicht, dass ich jemals in meinem Leben widerlichere Schwulenpropaganda & Hetze gegen Heterosexuelle gelesen oder gesehen habe! Doch urteilen sie selbst – Hervorhebungen (fett) und Anmerkungen (kursiv) von mir:

Phase 4: Vertiefung

M7a Der heterosexuelle Fragebogen

  1. Woher glaubst du, kommt deine Heterosexualität?Gleich mit der ersten Frage treibt man die Kleinen in die Enge und ein Kind bekommt sofort ein schlechtes Gewissen. Eine Frage wie bei einem Arzt: “Wo hast du dir das eingefangen?”, oder denken sie, dass die Kleinen in der Lage sind zu antworten: “Was soll diese Idiotenfrage?”
  2. Wann und warum hast du dich entschlossen, heterosexuell zu sein?Widerlichste Schwulenpropaganda im Sinne der NWO-Agenda. Seit wann “entschließt” man sich für seine Sexualität? Man kann sich “entschließen” Leuten etwas über sein Sexualleben zu erzählen oder eben nicht … und normale Menschen erzählen eben nicht jedem und brühwarm, was sie so treiben – schließlich reduzieren NORMALE Menschen ihr Dasein nicht nur auf das WIE sie ficken und WEN …
  3. Ist es möglich, dass deine Heterosexualität nur eine Phase ist und dass du diese Phase überwinden wirst?Wir lernen hier von der Schwulenpropaganda, das Heterosexualität eine KRANKHEIT ist, die es zu überwinden gilt …
  4. Ist es möglich, dass deine Heterosexualität von einer neurotischen Angst vor Menschen des gleichen Geschlechtes kommt?Und gleich noch einmal. Wie beim Erstellen eines Krankheitsbilds versucht man nun suggestiv “Ursachenforschung” um gleich einmal den Verdacht “Homophobie” unterzubringen …
  5. Wissen deine Eltern, dass du heterosexuell bist? Wissen es Deine Freundinnen und Freunde?Wie haben sie reagiert?Jetzt spielt man mit den Ängsten des inzwischen total verunsicherten Kleinen – drohend: “WISSEN DAS AUCH DEINE ELTERN? – ungesagt: … dass du so etwas BÖSES treibst”
  6. Eine ungleich starke Mehrheit der Kinderbelästiger ist heterosexuell. Kannst Du esverantworten, deine Kinder heterosexuellen Lehrer/innen auszusetzen?Jetzt kommt man mit widerlichstem Propagandamüll. Das es 50 x mehr Heteros wie Schwule gibt, weiß die/der Kleine ja nicht, ebenso nicht, dass Pädophilie unter Homosexuellen pro Kopf weit häufiger vorkommt (Studie >, oder auch hier >) als bei Heterosexuellen … kurz: man lügt und betrügt Kinder für die eigene, die gute, die SCHWULE Sache …
  7. Was machen Männer und Frauen denn eigentlich im Bett zusammen? Wie können sie wirklichwissen, wie sie sich gegenseitig befriedigen können, wo sie doch anatomisch so unterschiedlich sind?Völlige Demaskierung der Bande – Beziehungen werden auf reinen Sex und Bedürfnisbefriedigung reduziert … und gleichzeitig UNTERSTELLT, dass “Gemischtgeschlechtliche” keinen Spaß miteinander haben können …
  8. Obwohl die Gesellschaft die Ehe so stark unterstützt, steigt die Scheidungsraten immer mehr.Warum gibt es so wenige langjährige, stabile Beziehungen unter Heterosexuellen?Ach ja? So wenige? Ist das wirklich so? Und wie sieht das denn bei eurem bevorzugten “Lebensmodell” aus? Ich brech gleich nieder: “Die glückliche, ewig stabile, langjährige schwule Beziehung als Standardmodell” – was für ein hirnerweichender Schwachsinn und widerlichste Faktenverdrehung!
  9. Laut Statistik kommen Geschlechtskrankheiten bei Lesben am wenigsten vor. Ist es daher für Frauen wirklich sinnvoll, eine heterosexuelle Lebensweise zu führen und so das Risiko von Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft einzugehen?Na dann nehmen wir doch die Statistik für schwule Männer her! Upps … Das man dann noch einen draufsetzt und eine Schwangerschaft mit Geschlechtskrankheiten gleichsetzt wundert bei dem bis dato schon Abgeliefertem nicht mehr wirklich.
  10. In Anbetracht der Übervölkerung stellt sich folgende Frage: Wie könnte die Menschheit überleben, wenn alle heterosexuell wären? Heteros sind also an der “Überbevölkerung” und am “Untergang der Menschheit” schuld? Auf das “Überbevölkerungsdogma” – also die Agenda der Globalisten zur Reduktion der Menschheit auf ein für sie verträgliches Maß – gehe ich erstmal gar nicht ein. Wieviele Kinder jedoch werden hier mit der Gegenfrage antworten: “Wie würde unsere Zukunft aussehen, wenn alle schwul wären?” …. Eine Welt voller im Reagenzglas gezüchteter Arbeitssklaven, die dann … WAS machen?
    Wieder stellt man Heterosexuelle als SCHLECHT – ja als das BÖSE schlechthin und verantwortlich für das Ende dieses Planeten dar … also wieder … widerlichste NWO- & Schwulenpropaganda
    .
  11. Es scheint sehr wenige glückliche Heterosexuelle zu geben; aber es wurden Verfahren entwickelt, die es dir möglich machen könnten, dich zu ändern, falls du es wirklich willst. Hast du schon einmal in Betracht gezogen, eine Elektroschocktherapie zu machen?Heterosexuelle sind also unglücklich. Eine Krankheit, die man jedoch vielleicht heilen kann – also SCHWUL WERDEN – beispielsweise MITTELS ELEKTROSCHOCKS. Kurz festgestellt, laut Statistik ist es natürlich genau umgekehrt – bei Homosexuellen sind Suizidraten usw. höher als bei Heteros. Kümmert eingefleischte HomopropagandistInnen natürlich wenig. Übrigens fragen sie hier genau DAS ab, was sie umgekehrt IMMER entschieden von sich weisen – Therapien für Homosexuelle …Haben sie eine Idee wie verunsichert und verwirrt die Kleinen mittlerweile sind? Sie sind ja zu
    98 % Hetero, erleben vielleicht gerade ihre ersten Gefühle für den Jungen/das Mädchen in der Nachbarklasse und erfahren nun, dass sie offensichtlich in den Augen der Unterrichtsperson schwer gestört sind, weil sie sind wie sie sind … also ALLE – bis auf das VIELLEICHT EINE KIND mit homosexueller Veranlagung in der Klasse …
  12. Möchtest du, dass dein Kind heterosexuell ist, obwohl du die Probleme kennst, mit denen es konfrontiert würde?Diese Frage ist dermaßen KRANK, dass ich sie nicht weiter kommentieren werde …

So – und jetzt erzählen sie mir noch einmal, wie das mit diesem “Unterricht” ist, bei dem es ja “nur darum geht, dass NIEMAND diskriminiert wird” und nicht um “Schwulenpropaganda”, so wie das beispielsweise laut EU-Reichspropaganda “Ewiggestrige PetitionszeichnerInnen aus Baden-Württemberg” immer behaupten…

Wie ist das mit diesen “Rechtsextremen”, die dagegen Sturm laufen?

Und wie ist das mit diesem Vorwort der Verfasser …

“Es ist sicherlich unstrittig, dass Demokratie- und Sexualerziehung zwingender Bestandteil einer umfassenden Bildung und Erziehung sind. Nur eine völlig vorbehaltlose Demokratie- und Sexualerziehung kann aber letztlich dazu beitragen, dass Diskriminierung verlernt, Anerkennung dagegen erlernt wird.”

… und diesem “VÖLLIG VORBEHALTLOS”-Gewäsch für Endverblödete?

Dieses angebliche “Thema für die Schule” ist nichts weiter als ein weiterer Versuch der üblichen Verdächtigen diese Gesellschaft wie wir sie kennen zu pervertieren, zu degenerieren und damit letztendlich zu zerstören – und damit auch das Leben ihrer Kinder- und Kindeskinder.

Aber wenigstens wissen sie jetzt woran sie sind und welchen Leuten sie gutgläubig die “Bildung” ihrer Kinder anvertrauen …

(…)

Quelle: my-metropolis.eu

Drefs braune Dichtung, der Schritt in die richtige Richtung
Ein Sch(w)ulgedicht

Darf ich es wagen, dies zu sagen?
Erst in den Popo, dann in den Mund!
Treib es wie ein guter Hund!
Setz dich in Marsch und leck dir den Ar…!
Hast du den Ar… weit offen
kannst du auch auf Gnade hoffen
Hoch lebe die neue schwule Lebensweise!
Ist der Zauberstab voll Schaiße
musst du nicht ins Grase beiße`
Schwulversager holt man ab ins Nazilager!
Wir brauchen keine Superschlau`n
Hauptsache Latte ist schön braun
Eine Banane mit einem Schuß Sahne
Herr Ober, mach` hier kein Zinnober!
Hau auf die Kacke, trink Kaffee Latte!
Wer hat heute Bock auf Mathe?
Lieber einen Fi.. als Mathematik!
PISA-Studie, Flasche leer
Schwulkunde, von der Oder bis ans Mittelmeer
Ich will hier hören keine Klage
Im Fokus: Die Endlösung der Heterofrage)

Quelle: die-fremden-welten-forum

..


Auf meiner Seite waren schon 57044 Besucher (279868 Hits) !