.

Steuerfinanziertes Abschaumtreffen

 

Ich starte mit einem Zitat von einem Teilnehmer, Herrn Marabu, über Twitter: „Wenn für so ein geiles Konzert jemand sterben musste, dann ist das halt so.“ 

Wir leben in einem "GEIZ IST GEIL"-LAND
Von dieser abartigen Masse waren alle nur da, weil es GRATIS ist ...
Ich will gar nicht wissen wie viele von diesen Subjekten auch noch auf Kosten des Steuerzahlers dort hin gekarrt wurden.

LIVE: 20.000 Menschen bei linksradikalem Konzert in Chemnitz (Focus schreibt 50000)
Wahrscheinlich waren es sogar über 1 Million. 

Das war kein Konzert GEGEN Rechts, es war ein Konzert FÜR Hartz 4‘ler.

„Keine einzige Deutschlandflagge – ist das schön“, schreit einer der Sänger von der Bühne

Die Teilnehmer des Trauermarsches für den ermordeten Daniel H. werden derzeit von der Bühne herab als „Wichser“ und „verfickte Arschlöcher“ beschimpft.CDU und AfD werden als „Hetzer“ bezeichnet, die eine „heimliche Freude dabei empfinden, wenn Menschen im Mittelmeer ertrinken“
Aber das hier Leute ermordet werden, das ist natürlich überhaupt kein Problem.                                                                                             

PS.: Ficken können Sie, beleidigen können Sie, aggressiv sein können Sie, aber denken und arbeiten, das können sie nicht... 
Fazit: Es war die größte Abschaumansammlung, die wahrscheinlich bisher in diesem Land gab.

✝️ R.I.F. Daniel 






 

Hier ein weiterer hirnloser Verbalerguss eines typischen Abfallmenschen






Hier✝️

Der linke Mob feierte zu Texten wie: 
„Ich ramm‘ die Messerklinge in die Journalistenfresse“. 
Das Konzert wurde von Bundespräsident Steinmeier beworben. 
Schaut euch dieses Video an!
Dieses Klientel will die moralische Instanz unseres Landes sein:

SIE HABEN DEN LINK GESPERRT

https://m.youtube.com/watch?v=o8Y3HYjyaM

Dann halt in Textform:

"Ich mach Mousse aus deiner Fresse
Boom verrecke
Wenn ich den Polenböller in deine Kapuze stecke
Die halbe Schule war querschnittsgelähmt von mei'n Nackenklatschern
Meine Hausaufgaben mussten irgendwelche deutschen Spasten machen
Gee Futuristic ich krieg Durchfall von die Bässe
Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse
Bullen hör'n mein Handy ab (spricht er jetzt von Koks)
Ich habe fünfzig Wörter für Schnee, wie Eskimos
Trete deiner Frau in den Bauch, fresse die Fehlgeburt
Für meine Taten werd ich wiedergebor'n als Regenwurm
Sei mein Gast, nimm ein Glas von mei'm Urin und entspann dich
Zwei Huren in jedem Arm mit Trisomie einundzwanzig"

 

Ich mach Mousse aus deiner Fresse - Boom verrecke
Wenn ich den Polenböller in deine Kapuze stecke, die halbe Schule war querschnittsgelähmt von mei'n Nackenklatschern
Meine Hausaufgaben mussten irgendwelche deutschen Spasten machen ...
Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse ...
Trete deiner Frau in den Bauch, fresse die Fehlgeburt ...
Sei mein Gast, nimm ein Glas von mei'm Urin und entspann dich ...
Ist eine Frau nicht nackt, dann beschmeiss ich sie mit Scheine, macht sie sich dann nackt, dann beschmeiss ich sie mit Steine ...
Und ich gebe ihr von hinten, wie ein Staffelläufer, ich fick sie grün und blau, ...
Ich rasiere mein Äffchen und lass es anschaffen ...
Die Missgeburt vom Jugendamt wird sich eine Kugel fangen ...
In der Schule hatte ich eine eins im Tiere quäl'n ...
Zum Geburtstag wünsche ich mir, dass ihr aufhört zu atmen ...
Ich war in der Schule und habe nix gelernt, doch heute habe ich eien Affen und ein Pferd ...


Und hier noch mehr Verbalergüsse der sogenannten "Künstler" in der Abschaumszene:

 



Und dann zu guter letzt kommt auch noch sowas raus.
 

Der grausame Mord an Daniel Hillig beim Chemnitzer Stadtfest hat ganz Deutschland erschüttert. Anonymous liegen exklusive Informationen darüber vor, dass dieser Mord von langer Hand geplant war. Sogar das „spontane“ Konzert gegen Rechts, bei dem heute unter anderem die Toten Hosen auftreten, wurde bereits 2 Tage vor dem Mord unter Verweis auf die Tat im Internet angekündigt.

von Günther Strauß

Die unfassbaren Meldungen über den bestialisch abgestochenen Daniel Hillig überschlagen sich. Erinnern wir uns nur an den Haftbefehl, in dem der Iraker lediglich des Totschlags verdächtigt wird. Zum heute stattfindenden Konzert gegen Rechts in Chemnitz werden seitens der SPD sogar Interessierte mit Bussen gekarrt.


Am 24. August kündigte der Weser Kurier bereits das Konzert als Reaktion auf Proteste wegen des Mordes an. Per Klick aufs Bild den gesamten Screenshot anzeigen.

Doch jetzt kommt der Hammer. Es sieht alles danach aus, als war der Mord und alles, was danach geschehen war, von langer Hand geplant. Der Weser Kurier stellte bereits am 24. August, also 2 Tage vor dem Mord (!!!) einen Artikel mit der Überschrift „Die Toten Hosen spielen in Chemnitz“ ein. Darin schreibt der Weser Kurier: „Ziel der Veranstaltung, die am Montag, 3. September, ab 17 Uhr am Karl-Marx-Monument stattfindet, ist es, ein Zeichen gegen Rechts zu setzen. „Tausende Leute ziehen durch Chemnitz, instrumentalisieren einen erbärmlichen Mord und jagen wieder Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Hautfarbe“, erklären die Veranstalter bei Facebook.“ Woher konnte der Weser Kurier wissen, dass zwei Tage später jemand bestialisch von einem Ausländer ermordet wird? Per Klick auf die blaue Schrift könnt ihr euch den gesamten Screenshot anzeigen lassen.

Dass es sich beim oben stehenden Foto nicht um eine Fälschung handelt, kann jeder leicht nachvollziehen, wenn er bei Google News die Stichworte Weser Kurier Toten Hosen eingibt. Der aktuell vierte Beitrag in der Liste (ggf. abweichend) zeigt den benannten Artikel. Google gibt an, dass dieser Artikel vor 10 Tagen eingestellt wurde, also am 24. August 2018. Mittlerweile ist auf der Seite vom Weser Kurier das Datum auf den 31. August abgeändert worden. Doch das Internet vergisst nichts.


Screenshot vom 03.09.2018 – Der Weser Kurier wusste 2 Tage vor der Tat, dass in Chemnitz jemand ermordet wird

Wir haben weitere Interessante Informationen zum Tathergang erhalten, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Ein guter Freund des Opfers, der Daniel Hillig nach eigenen Angaben seit 14 Jahren kannte, ist entsetzt über die Geschehnisse und berichtet unter anderem Folgendes:

Ich möchte an dieser Stelle erst einmal aufräumen mit der Wahrheit um den Tod von Daniel. Er wurde nicht erstochen, er wurde abgeschlachtet! Das erste Aufeinandertreffen, war schon ein totales Geschwarte. Dem einen Russen, haben diese Kanacken beim ersten Aufeinandertreffen eine oder zwei Bierflaschen über den Schädel gezogen, welcher sofort blutend zusammengebrochen ist. Negi und sein zweiter Kumpel, haben die dann weggeschmettert. Die drei Araber sind dann vor zum „ALANYA“-Bistro und kamen mit 9 bis 12 Leuten „angerannt“ und haben wie besessen auf die Leute eingestochen. Als alles vorbei war, kniete Negi (Daniels Spitzname) aufrecht auf dem Bürgersteig, also wie als würde er beten wollen, hat sich den Rücken gehalten und ist kurz danach nach vorne gekippt und somit endet seine Lebensgeschichte. Daniel erlag der Summe von 25 bis 30 Messerstichen in Brust, Bauch und Rücken.“

Es handelte sich demnach also nicht um eine Tat im Affekt oder sonstiges, wie es uns die Lügenpresse glaubhaft machen will. Der Tatbestand des Totschlags kommt keineswegs in Betracht. Die BRD-Kuscheljustiz wird es aber versuchen, den irakischen Messermörder halbwegs ungeschoren davonkommen zu lassen. Dies muss verhindert werden – durch Aufklärung und Demonstrationen.

Ob Daniel Hillig gezielt das Opfer des irakischen Messerstechers war oder nur zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen ist, ist unklar. Fakt ist jedoch, dass die Presse schon zwei Tage vor der Tat Bescheid wusste. Da der Weser Kurier bereits am 24. August 2018 über Dinge berichten konnte, die zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht passiert waren, kann diese ganze Aktion nur geplant gewesen sein.

Auch die Tatsache, dass das heutige Konzert gegen Rechts innerhalb von so kurzer Zeit auf die Beine gestellt werden konnte, ist nicht nur uns, sondern auch dem Freund des Mordopfers aufgefallen. Er hat sogar gesehen, wie professionell alles organisiert war:

„Zudem ist es faktisch unmöglich, dass innerhalb von 5 Tagen (abzüglich Wochenende nur 3 Werktage), alle Künstler verfügbar sind und zusagen, die riesen Bühne plus Technik und Aufbau geregelt sind und auch das die Sicherheit drum herum komplett geplant und organisiert werden kann. Ihr müsstet das sehen, gestern sind etliche Trucks und Transporter vorgefahren, die Bühne ist riesig, eigentlich schon Festivalstandard und das alles plus die Tatsache, das für heute über 20.000 linke Zecken angekündigt sind organisiert man innerhalb von 3 Werktagen? Blödsinn… Schwachsinn…Lüge! Zudem habe ich irgendwo mal gehört, dass solche Veranstaltungen mindestens 6 Wochen im Vorfeld beim Ordnungsamt und der GEMA angemeldet werden müssen.“

Wer schon einmal ein Konzert organisiert hat, weiß, wie viel Aufwand und Vorlaufzeit ein solches Unterfangen benötigt. Mal davon abgesehen, dass die Künstler, die heute in Chemnitz auftreten nicht gerade unbekannt sind und daher einen durchaus prall gefüllte Terminkalender haben werden. Ihr könnt ja mal versuchen, bei einem der Musiker anzufragen, ob ihr ihn für nächste Woche buchen könnt. Das Ergebnis dürfte schon im Voraus klar sein.Der Mord an Daniel Hillig kann abschließend nur als False-Flag-Aktion identifiziert werden. Diese Aktion zusammen mit weiteren aktuellen Meldungen, wie zum Beispiel der Aufrüstung der Hessischen Polizei mit Sturmgewehren zur paramilitärischen Einheit, lassen aufmerksame Beobachter erkennen, wohin die Reise gehen soll. Aufstände der Bevölkerung sollen blutig niedergeschlagen werden. Nicht umsonst rückt jetzt schon die Bundespolizei in Sachsen an, um notfalls die Proteste brutal niederknüppeln zu können. Gezielte Provokateure des Verfassungsschutzes mischen sich jetzt schon unter die Demonstranten, um mit Hitlergrüßen und Co. der Polizei einen Anlass zum Einschreiten und der Presse die benötigten Bilder zum Hetzen zu geben.

 

Hier ein paar nette Worte von Christian Anders: https://www.youtube.com/watch?v=lzslISx5LXM

So, es darf mal wieder nachgedacht werden! 






Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Ein Leser( ), 05.09.2018 um 10:28 (UTC):
https://www.youtube.com/watch?v=1j_5h1XB7EM

Kommentar von ein Längerhierlebender( ), 05.09.2018 um 08:30 (UTC):
Bin Mal gespannt wie man sich aus den Widersprüchen herauswindet. Normalerweise sollte das Fass jetzt endlich überlaufen!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:


Auf meiner Seite waren schon 60810 Besucher (295082 Hits) !