Thulemann's Weltnetzseite

Aufrufe und Fragen

HoGeSa, PEGIDA, SaGeSa – Was also könnte wohl eine DeGeSa sein?

 

1033a

In Deutschland brodelt und köchelt es an allen Ecken und Kanten. Gemeint ist die zunehmende Unzufriedenheit der deutschen Bevölkerung, die sich von den Politikern in Zusammenarbeit mit den Medien immer häufiger drangsaliert fühlt. Diese Politiker mit den Medien setzen zur Zeit, wie es scheint, alles auf eine Karte nach dem Motto, wir beschließen nun, euch mit fremden Kulturen zu überfüttern, egal was es kostet und ihr deutschen Deppen seit zu blöde euch dagegen zu wehren. Wir verpulvern die von euch bezahlten Steuern auf Teufel komm raus, in dem wir hunderttausende Asylanten aus fremden Kulturen in unser Land lotsen, für die ihr gefälligst auf unser Geheiß Platz zu machen habt, neben den horrenden Summen an Steuern die ihr dafür bezahlt, werden wir, wenn es zu viele Scheinasylanten werden, auch euer Wohneigentum zwangspfänden.

Und es ist uns völlig schnuppe, ob es euch passt oder nicht, ihr habt zu bluten und die Klappe zu halten. Auch ist es uns völlig egal, wenn die in Deutschland lebenden Salafisten, euch und unsere Polizei ein wenig Messern und nach Syrien fliegen in einen Kopfabschneide- Urlaub und dann zu uns zurückkehren dürfen. Dann werden wir, wie unsere Innenminister uns einbläuen wollen, diese armen Salafisten betüddeln müssen und schnellst möglich wieder auf unsere Kinder wie auch alle anderen Mitbürger los lassen. Denn angeblich gehört der Islam ja zu Deutschland und unsere Kopfabschneider, diese armen bedauerlichen Menschen, müssen in unserem Land gezeigt bekommen, dass wir sie lieben. So wollen Politiker und Medien das haben und ihr habt gefälligst die Schnauze zu halten und zu bezahlen und zwar mit eurem Geld und eurem Leben, wenn es denn sein muss.

Soviel also zur Einstellung aller unserer Politiker und Medien gegenüber dem autochthonen deutschen Lemming.

Doch nun haben diese Politiker und Medien ein etwas größer werdendes Problem. Sie haben ihre Lemminge nicht mehr so richtig im Griff. Plötzlich murren in fast allen Ländern Deutschlands immer mehr Menschen gegen diese Art der Diktatur und der Stück für Stück Beseitigung unserer Demokratie, die mit tausenden von Menschenleben teuer erkauft wurde.

Da finden Demonstrationen statt von Gruppen wie der HoGeSa, der PEGIDA und nun auch SaGeSa und wie sie alle heißen. Diese Gruppen vereinen, jede für sich, hunderte Menschen aus allen Schichten der Bevölkerung und demonstrieren gegen diese Politiker und deren Handeln. Auch einzelne kleine Gruppen formieren sich, um aufzubegehren gegen unsere Politiker.

Auffällig jedoch ist, dass unsere Medien und Politiker alles dran setzen, diese Demonstranten zu diffamieren, in dem sie jeden einzelnen als Nazi, Rassist usw. betiteln. Es werden also pauschal tausende Bürger einfach als Verbrecher dargestellt. Zu diesem Zweck bezahlen unsere Politiker und auch Medien die (S)Antifa, die nach der gleichen Manier und Art, wie zu Hitlers Zeiten, los geschickt werden um jeden, der nicht der Linksextremen Meinung unserer Politiker ist, körperlich anzugreifen, was derweil schon sogar bis hin zum Mordversuch mutiert ist. Doch die Medien nennen es eine kleine Rangelei.

Damit kommen wir zum eigentlichen Problem dieser Politiker und Medien. Immer mehr Menschen in unserem Land glauben denen nicht ein einziges Wort mehr. Zu oft schon haben diese bewiesen, dass denen die Bevölkerung am Arsch vorbei geht und diese Bevölkerung nur ein Vieh ist, welches für diese Diktatur auch noch zu bezahlen hat. Und so ergibt es sich zwangsläufig zu Protesten, die immer größer werden. Immer weniger lassen sich die Deutschen von den Medien mit der Nazi Keule beschießen und das ist auch gut so. Nur ist es noch zu wenig, was da auf die Straßen geht. Irgendwie noch zu unkoordiniert.

Die Betonung liegt auch noch, denn nun ist es an der Zeit, diese Kräfte zu bündeln, um wesentlich schlagkräftiger zu werden. Es ist an der Zeit sich konzentriert zu vereinen und zu sammeln. Es ist an der Zeit, alle Menschen in der BRD zu gemeinsamen Demonstrationen gegen diese Bevormundung, Islamisierung und Abschaffung der Demokratie zu mobilisieren.

Meine Theorie: Wenn sich in jedem Bundesland die Menschen unter einem zentralen Namen in Anlehnung an PEGIDA, HoGeSa und SaGeSa zusammen tun und alle zusammen im jeweiligen Bundesland an ein und dem gleichen Tag auf die Straßen gehen, dann könntn wir für ganz Deutschland eine sogenannte DeGeSA haben. Wir hätten für jeden Bürger, der auch die Nase voll hat, eine riesige Gruppe im jeweiligen Land. Und diese jeweiligen Landesgruppen schließen sich zusammen und können von einer Stelle koordiniert werden.

Aus diesem Grunde möchte ich hiermit einen Aufruf an alle Menschen in Deutschland starten, sich zu vereinen im Kampf gegen oben genannten Demokratie Abbau und die Islamisierung.

Alle bisherigen Gruppen rufe ich dazu auf, sich zusammen zu schließen und mit mir zusammen eine friedliche und sachliche Auseinandersetzung mit den Medien, den Politikern und deren Zecken, den SAntifas zu suchen. Lasst uns gleichzeitig an einem gleichen Tag in jedem Land auf die Straßen gehen und einen friedlichen Marsch durch die Straßen machen, um noch mehr Menschen auf diese Straßen zu holen und aufmerksam zu machen, das es so nicht weiter geht in unserem Lande.

Dies sind wir unseren Kindern und Enkelkindern schuldig!

Jeder, der die Organisation einer Protestgruppe hat, ist dazu aufgerufen sich bei Interesse an einer solchen Veranstaltung an mich zu wenden, um dann weiteres abzusprechen, denn

WIR SIND UND BLEIBEN DAS VOLK UND DAS VOLK IST DIE MACHT; NICHT DER POLITIKER DER UNSER LAND VERRATEN UND VERKAUFT HAT

Deutschland steht auf und es ist höchste Zeit. Meldet euch bei mir oder hier unter

Frank-DeGeSa@web.de

Bis hoffentlich bald also

Frank

Gastbeitrag

++Teilen++Teilen++Teilen++Teilen++Teilen++Teilen++Teilen++Teilen++Teilen++Teilen++Teilen++





Diese Zeilen fand ich bei Lieferservice.de

Deutsches Essen bestellen in Jena über Lieferservice.de. Klicken Sie weiter, beispielsweise nach 07743 Jena, 07745 Jena und 07747 Jena, um eine Übersicht von Städten nach Regionen einsehen zu können. Anschließend können Sie Ihr Gebiet und ein Restaurant, bei dem Sie Türkische Pizza, Italienisch, Chinesisch und Vegetarisch bestellen möchten, wählen.

 

Man beachte den ersten Satz und die letzte Zeile. Da stimmt doch was nicht! Jetzt soll wohl nach dem Gehirn auch noch der Gaumen gewaschen und umgepolt werden?


_____________________________________________________________________________________________________



 

Alle Angehörigen von Maueropfern sollten spätestens JETZT zur Polizei gehen und diese Frau (einfach dieses Bild ausdrucken und mitnehmen) wegen des Verstoßes gegen §168 Stgb anzeigen. Diesen sogenannten "Gutmenschen" und Asyl-Lobbyisten muß ein Riegel vorgeschoben werden!


Eine Kommentar zu : Asyl-Lobbyisten stehlen Mauerkreuze

Geschichte reimt sich, aber sie wiederholt sich nicht. Darum sind historische
Vergleiche fast regelmäßig schief und meistens beleidigend und herabsetzend.

Linke Bessermenschen haben Kreuze von Mauertoten abgebaut und sie an Asylanten übergeben.
Neun Asylanten posieren damit, um einen Vergleich zwischen der Mauer und Europa herstellen.

Der Vergleich hinkt. Einen Stacheldraht um das ganze Land (um den Ausbruch der
Bevölkerung zu verhindern) hat außer der DDR bisher nur Nordkorea fertiggebracht.
Und von dort treffen deshalb keine Asylbewerber ein.

Die Asylanten kommen aus Ländern ohne Stacheldrahtgrenze. Weder Syrien, noch Serbien noch
Albanien und schon gar nicht Afghanistan bereiten den Flüchtenden solche Schwierigkeiten
wie der ehemalige „Rechtsstaat DDR“ das geschafft hat.

Ich habe 36 Jahre hinter Draht gelebt, meine Tochter war hinter dem Eisernen Vorhang.
Viele Familien waren scheinbar für immer getrennt. Ohne ein Wort der Entschuldigung
und des Mitleids von den linken Sklavenhaltern und Massenmördern.

Das sollten diese irregeleiteten Asylbewerber und ihre linksgrünen Bevormunder, die diese
vor sich herschieben, mal bedenken. Wenn man einen Asylantrag stellt, sollte man die
Befindlichkeiten der Eingeborenen nicht fundamental mißachten und die Totenruhe nicht stören,

Die Entfernung der Kreuze ist ein Delikt nach § 168 Absatz 2 Strafgesetzbuch.

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Es ist ein Riesenunterschied, einen Stacheldraht
zu errichten, um Leute nicht rauszulassen und eine Grenze zu errichten, um Leute nicht
reinzulassen. Diesen Unterschied wollen die Linksgrünen mit der Aktion verwischen.

Die neun Asylanten und ihre deutschen Antreiber sollten ihren Asylantrag in Nordkorea stellen.

Dann hätten sie lebenslänglich hinter Stacheldraht und könnten
in aller Ruhe darüber nachdenken was die Kreuze bedeuten.

Quelle : Prabels Blog


Auf meiner Seite waren schon 41605 Besucher (225269 Hits) !